Der Dethleffs Just Go – Drei Varianten auf Ford-Transit-Basis

Der Dethleffs Just Go – Drei Varianten auf Ford-Transit-Basis post thumbnail image

Mit dem Just Go bringt Dethleffs eine neue Baureihe in drei Varianten auf den Markt. Die Basis für die Fahrzeuge bildet der Ford Transit. Damit reagiert der Hersteller aus Isny auf die Kundenwünsche, die ein reisefertiges Mobil mit hoher Qualität suchen.  Die anhaltenden Lieferengpässe beim Fiat Ducato, welcher ansonsten häufig in der Caravaning-Branche zum Einsatz kommt, dürften ein weiterer Grund für den Einsatz des Ford sein. Welche Ausstattungsmerkmale und Neuigkeiten die Just Go-Reihe sonst noch mit sich bringt, schauen wir uns hier an.

Fiat Ducato oder Ford Transit? Bei Dethleffs hat man die Wahl!

Der Ford Transit kommt in immer mehr Baureihen als Basisfahrzeug zum Einsatz. Damit gehört der Kölner sicher zu den Profiteuren der derzeit herrschenden Lieferprobleme im Reisemobilsegment, da er offenbar insgesamt besser verfügbar ist, als Modelle der Mitbewerber. Für den Kunden ergeben sich Preisvorteile, da der Transit etwas günstiger angeboten wird. Dethleffs präsentiert seine Teilintegrierten in der Just Go-Variante daher zu Preisen ab etwa 60.000 Euro.

Passend zu seinem 90-jährigen Jubiläum im vergangenen Jahr hatte der Hersteller die Einsteigerbaureihe Just 90 als preisgünstiges Reisemobil mit reisefertiger Ausstattung auf einem Ducato-Chassis eingeführt. Nun folgt also die Variante auf Basis des Ford Transit.

In der Grundausstattung setzt man beim Ford Transit auf einem 96 kW/130 PS starken Eco-Blue-Dieselmotor und einer reichhaltigen Komfort- und Sicherheitsausstattung. Serienmäßig sind ein Tempomat und ein digitales DAB+-Autoradio mit Lenkradfernbedienung sowie zahlreiche Assistenzsysteme wie Notbremsunterstützung, Berganfahr-, Seitenwind- und Sicherheits-Bremsassistent. Die Pilotensitze sind drehbar und in der Höhe und Neigung verstellbar. Zwei Armlehnen gehören ebenfalls bereits serienmäßig zum komfortablen Gestühl.

Standard im Just Go: Eine großzügige Sitzgruppe mit seitlich angeschlagenem Tisch. (Foto: Dethleffs)

Standard im Just Go: Eine großzügige Sitzgruppe mit seitlich angeschlagenem Tisch. (Foto: Dethleffs)

Drei Varianten für den Dethleffs Just Go

Der teilintegrierte Just Go wird zu Marktstart ab Mitte Mai in drei Grundrissen angeboten.

Die Grundrisse im Dethleffs Just Go. (Grafik: Dethleffs)

Die Grundrisse im Dethleffs Just Go. (Grafik: Dethleffs)

T 6815 EB

Der 6,99 Meter lange T 6815 EB ist mit Einzelbetten im Heck und einer L-Küche in der Mitte gegenüber dem Bad ausgestattet.

T 7055 / T7055 DBL

Der mit 7,36 Meter um 37 Zentimeter längere T 7055 ist mit Einzelbetten erhältlich (EB-Version), kann aber zudem in der DBL-Version mit Queensbett bestellt werden.  Dieses befindet sich dann höhenverstellbar und mittig angeordnet im Heck des Fahrzeugs. Die beiden langen Grundrisse besitzen ein Raumbad . Dieses ist zum üppigen Wohnraum des Reisemobils hin abtrennbar. Zudem ist das Bad mit einer separaten Dusche ausgestattet.

Auch das Kühlschrankvolumen spiegelt mit 142 Litern die großzügig vorhandenen Platzverhältnisse wider. Der Frischwassertank fasst 115 Liter und beim Abwassertank sind 95 Liter Fassungsvermögen möglich. Die Heckgaragen der Just Go bieten eine Anti-Rutsch-Oberfläche am Boden und serienmäßig bereits neukonstruierte Dreh-Spannverschlüsse.

Das Queensbett im T 7055 ist höhenverstellbar. (Foto: Dethleffs)

Das Queensbett im T 7055 ist höhenverstellbar. (Foto: Dethleffs)

Assistenz-Paket mit zahlreichen Helferlein

Für beide Versionen ist optional ein Assistenz-Paket mit weiteren Komfortattributen erhältlich.

Das Paket One kostet rund 4800 Euro zusätzlich. Dafür sind dann ab Werk die Markise, eine Rückfahrkamera, ein 22-Zoll-Flachbildschirm und eine automatische Satelliten-Anlage verbaut.

Um die Modelle weiter individuell aufzuwerten, gibt es folgende Optionen:

  • ein stärkerer Motor mit 118 kW/160 PS
  • Automatik- statt Schaltgetriebe
  • Anhängerkupplung
  • elektrische Fußbodenheizung
  • Solaranlange
  • ein elektrisches Hubbett über der Sitzgruppe

Comfort-Paket bietet Glamping-Flair

Wer das mobile Reisen noch weiter mit Komfortelementen erweitern möchte, kann zum umfangreichen “Comfort-Paket” greifen. Dieses steht für alle drei Fahrzeugvarianten zur Verfügung.

Es umfasst dann einen Scheinwerferassistenten, Regensensoren und eine Klimaanlage. Außerdem gibt es dann weitere Fenster in der Fahrerhaushaube und der Aufbautür. Ein Midi-Hebe-Kippdach mit 70 Zentimeter Länge über der Sitzgruppe und eine Plissée-Verdunkelung im Fahrerhaus runden die Varianten in der Karosserie dann ab. Schließlich besteht  noch die Umbaumöglichkeit der Einzelbetten zu Doppelbetten, eine zweite Garagenklappe links und Ambientebeleuchtung, welche den Innenraum noch mehr zum Wellness-Tempel umstylt, wenn es denn gewünscht wird. Die Ersparnis bei dem Comfort-Paket gibt Dethleffs mit rund 3.000 Euro gegenüber der Einzelbestellung an.

Insgesamt veranschlagt der Hersteller aus dem Allgäu für den Komfort einen Aufpreis von etwa 8.000 Euro für die T 6815-Modelle und 7.400 Euro bei den T 7055.

Beim Detheffs Just Go T6815 beginnt die Preisliste bei 59.199 Euro. Für den T7055 EB werden mindestens 60.499 Euro fällig. Der T7055 DBL wiederum steht ab 62.599 Euro beim Händler im Showroom.

Fazit:

Dethleffs bringt ein hochwertig ausgestattetes Fahrzeug auf Basis des Ford Transit. Durch die umfangreichen Assistenz- und Comfort-Pakete sind Anpassungen bis in kleinste Ausstattungsdetails möglich. Die Preise erscheinen vor diesem Hintergrund konkurrenzfähig und marktgerecht.


Coolnessfaktor: 07/10. Teilintegrierte haben ihren Charme und ihre Fans. Das Dethleffs für Kunden sowohl Fahrzeuge auf Ducato- und Transitbasis in einem ähnlichen Segment anbietet, empfinden wir als positiv. Mehr Auswahl für den Kunden! Die umfassenden Ausstattungsvarianten mit jeder Menge Wahlmöglichkeiten empfinden wir von We love C ❤️ ebenfalls als sehr kundenfreundlich. Wem das alles nun zu viel ist oder zu viel wird, kann sich ja ebenfalls bei Dethleffs den Alltags-Allrounder Globevan anschauen.

Weitere Informationen

https://www.dethleffs.de/justgo/

Bericht zum Dethleffs Globevan – Daily Driver für Neueinsteiger

Dethleffs bringt den Globevan. Ein Camper für Stadt, Land, Fluss. (Foto: Dethleffs)

Dethleffs bringt den Globevan. Ein Camper für Stadt, Land, Fluss. (Foto: Dethleffs)

 

 

Cool! Das teile ich...

Das haben andere Leser angeklickt...