DCHV: Fachkraft für Caravan-Technik – Gespräch mit Matthias Dingfelder von der Fahrzeugakademie Schweinfurt

DCHV: Fachkraft für Caravan-Technik – Gespräch mit Matthias Dingfelder von der Fahrzeugakademie Schweinfurt post thumbnail image

Fahrzeugakademie Schweinfurt und DCHV arbeiten eng zusammen. Im Bild: Matthias Dingfelder, Akademieleiter und Ariane Finzel, GFin DCHV. (Foto: tom/dkf)

Gemeinsam mit dem Deutschem Caravaning Handels-Verband e.V. (DCHV) führt die Fahrzeugakademie Schweinfurt seit über zwei Jahrzehnten die Schulungskurse “Fachkraft für Caravan-Technik” durch. Nach Abschluss der Weiterbildung sind die Absolventen als Servicefachkräfte in der Lage die vielfältigen Aufgaben im Bereich Elektrik, Gas oder Wassertechnik an den Freizeitfahrzeugen umzusetzen. Ein besonderer Anreiz für manche Teilnehmer besteht darin, dass man im Einzelfall über eine Ausnahmebewilligung mit dieser Qualifikation auch ohne Meisterzwang eine Werkstatt leiten darf und in die Handwerkerrolle eingetragen wird.

Was ist das?

Die Fachkraft für Caravan-Technik ist eine Weiterqualifikation von Servicefachkräften aus Caravaning-Servicebetrieben. Ziel der Weiterbildung ist es den vielfältigen und immer komplexer werdenden Anforderungen besser gerecht werden zu können. Insbesondere wird die Fähigkeit Diagnosen zu erstellen, Arbeiten effizienter und sicherer auszuführen sowie die Beratungskompetenz deutlich verbessert. Dadurch steigen Qualität und Kundenloyalität.

Wie geht das?

In Zusammenarbeit mit dem DCHV (Deutscher Caravaning Handels-Verband e.V.) findet diese siebenwöchige Qualifikation jährlich in den Wintermonaten in Vollzeit statt. Durch den modularen Aufbau kann die Gesamtmaßnahme auch über zwei oder mehrere Jahre hinweg besucht werden.

Wo geht das?

Die einzelnen Module können jeweils vor Ort in der Fahrzeugakademie in Schweinfurt (Bayern) absolviert werden.

Wir haben den Akademieleiter Matthias Dingfelder (Dipl. Ing. (FH) / Dipl. Bw. (FH)) in Düsseldorf auf dem Caravan Salon zum Gespräch getroffen. Das Treffen fand auf dem Stand des DCHV statt, wo uns auch die neue Geschäftsführerin des DCHV Ariane Finzel begrüßte. Die beiden Institutionen führen die  Weiterbildungsmaßnahmen bereits seit 26 Jahren gemeinsam erfolgreich durch. Die Absolventen der Fahrzeugakademie werden übrigens auch auf der jährlichen Festveranstaltung des DCHV traditionell auf dem Caravan Salon für ihren erfolgreichen Abschluss geehrt.

Ehrung der Absolventen auf dem DCHV-Branchentreff. (Foto: tom/dkf)

Ehrung der Absolventen auf dem DCHV-Branchentreff. (Foto: tom/dkf)

Pro Jahr schaffen etwa 30 Personen die Abschlüsse, wie mir Matthias Dingfelder erklärt. Dies liegt auch daran, dass die Caravaningbetriebe ihre Mitarbeiter für den Zeitraum freistellen, was im Tagesgeschäft gar nicht einfach zu realisieren ist. Schließlich fehlen die Servicekräfte dann im Betrieb, um Kundenaufträge zu bearbeiten. Außerdem muss der jeweilige Firmenchef natürlich auch überlegen, wem er diese begehrte Qualifikation überhaupt mitgeben möchte. Im aktuellen Arbeitsumfeld sind Fachkräfte in den Werkstätten der Händler ebenso begehrt, wie im gesamtdeutschen Arbeitsmarkt.

Nachfrage nach den Kursen ist sehr hoch

Insgesamt ist die Nachfrage nach den Kursen in Schweinfurt sehr hoch. Nach der schwierigen Corona-Zeit in der das Kursangebot zurückgefahren werden musste, bietet die Fahrzeugakademie die gesamten Module nun dreimal in Jahr an, wie Matthias Dingfelder mit einem gewissen Stolz erzählt.

Zahlreiche Sponsoren aus der Caravaning-Branche helfen

Einfach ist es nicht diese Vielzahl von Lehrinhalten auf die Beine zu stellen, da aus den Zulieferbetrieben jeweils Referenten zur Verfügung gestellt werden müssen. Konkret funktioniert die Zusammenarbeit so, dass die Lieferanten wesentlicher Bauteile für Freizeitfahrzeuge, wie Al-Ko Fahrzeugtechnik, Dometic Germany, FCA Fiat Chrysler Automobiles Germany, Hobby Wohnwagenwerk, Thetford, Thule und Truma Gerätetechnik für die einzelnen Module Fachreferenten zur Verfügung stellen, welche die Kursteilnehmer in der jeweiligen Technik unmittelbar an den Geräten und Bauteilen schulen. Damit wird ein hoher und sehr wichtiger Praxisbezug hergestellt, wie Dingfelder erklärt.

DCHV und Fahrzeugakademie Schweinfurt führen die Weiterbildung zur "Fachkraft für Caravan-Technik" durch. Im Bild: Ariane Finzel, GFin DCHV; Matthias Dingfelder, Akademieleiter. (Foto: tom/dkf)

DCHV und Fahrzeugakademie Schweinfurt führen die Weiterbildung zur “Fachkraft für Caravan-Technik” durch. Im Bild: Ariane Finzel, GFin DCHV; Matthias Dingfelder, Akademieleiter. (Foto: tom/dkf)

Neues Schulungsfahrzeug auf dem Caravan Salon übergeben

Auf dem Caravan Salon 2022 wurde zudem ein Schulungsfahrzeug an die Fahrzeugakademie Schweinfurt übergeben, welches den aktuellen Stand der Technik widerspiegelt.

Auch hier waren die Technik-Sponsoren wieder Hand in Hand mit dem DCHV und der Fahrzeugakademie Schweinfurt als Partner mit an Bord. Durch diese enge Zusammenarbeit wird gewährleistet, dass die Schulungen mit dem zahlreichen technischen Entwicklungen und ständigen Verbesserungen in den Produktionsabläufen in der Fahrzeugfertigung mithalten können.

Fahrzeugakademie Schweinfurt: Am offenen Schulungsfahrzeug wird realitätsnah gelernt. (Foto: tom/dkf)

Fahrzeugakademie Schweinfurt: Am offenen Schulungsfahrzeug wird realitätsnah gelernt. (Foto: tom/dkf)

Caravaning-Technik wird immer moderner und anspruchsvoller

Matthias Dingfelder zählt als wichtige Punkte die Bordelektrik mit 12 Volt-, 230-Volt und zukünftig auch 48 Volt-Technik auf. Zudem kommen neben den klassischen Holzarbeiten immer mehr neuartige Werkstoffe im Bereich Kunststoffe hinzu (Stichworte sind u.a.: GFK und fibre frame). Auch in der Gas- und Wassertechnik werden immer wieder neue Bauteile eingeführt, so dass Weiterbildung in diesen Themenfeldern essentiell für eine gute Qualität im Service und in der Wartung ist. Der Akademieleiter verweist zudem auf die immer komplexere BUS-Technologie, welche die Vernetzung unterschiedlicher Steuergeräte, Sensoreinheiten und Multimediaeinheiten im Fahrzeug organisiert und im Caravaning mit Macht Einzug hält.

Matthias Dingfelder erläutert dazu: “Mit dem neuen Schulungsfahrzeug, können wir in Zukunft die Kenntnisse zur neuen BUS-Technologie noch gezielter vermitteln. Neben den theoretischen Grundlagen und Funktionsweisen von BUS-Systemen werden die praktischen Kenntnisse zur Fehlersuche und -behebung an einem lebensechten Modell vermittelt. Das ist viel lebensnäher und daher effektiver als in Versuchsaufbauten.”

Matthias Dingfelder von der Fahrzeugakademie Schweinfurt vor dem Schulungsfahrzeug. (Foto: tom/dkf)

Matthias Dingfelder von der Fahrzeugakademie Schweinfurt vor dem Schulungsfahrzeug. (Foto: tom/dkf)

Im Rahmen der feierlichen Übergabe des Schulungsfahrzeug hat sich der DCHV-Präsident Kai Dhonau ebenfalls zu dem Projekt geäußert: “Der Deutsche Caravaning Handels-Verband räumt der Fachausbildung seiner Mitglieder hohe Priorität ein. Den richtigen Umgang mit der Fahrzeug- und Bordtechnik lernen die Fachkräfte der Caravaning-Händler im umfassenden Lehrgang zur “Fachkraft für Caravan-Technik”, der von der Fahrzeugakademie Schweinfurt in Zusammenarbeit mit dem DCHV durchgeführt wird.”

Fazit:

Die Fahrzeugakademie Schweinfurt und der DCHV schaffen gemeinsam mit dem Weiterqualifizierungsangebot eine Möglichkeit die Qualität in den Handwerksbetrieben und der Industrie im Bereich Service und Wartung zu heben. Leicht ist der Weg allerdings nicht und den Lehrgangsteilnehmern wird einiges abverlangt.


Coolnessfaktor: Nope. Diesmal enthalten wir uns mit einer Wertung. Das Thema umfasst viele Bereiche – wie zum Beispiel die Handwerksordnungen -, die eine Gesamtbeurteilung schwierig machen. Die Möglichkeit zur Weiterbildung in der Caravaningtechnik zeigt allerdings klar in die richtige Richtung.

Weitere Informationen

https://www.fahrzeugakademie.de/artikel/caravan-und-reisemobilseminare-78,2544,2021.html

https://www.dchv.de/

Auf der Webseite der Fahrzeugakademie Schweinfurt werden die Informationen bereitgestellt. (screenshot: Fahrzeugakademie)

Auf der Webseite der Fahrzeugakademie Schweinfurt werden die Informationen bereitgestellt. (screenshot: Fahrzeugakademie)

 

Cool! Das teile ich...

Das haben andere Leser angeklickt...